01.06.2016 Kuchen-Wettbewerb Fahrradmarkt 2016 – and the winner is

Während unseres diesjährigen Fahrradmarktes gab es einen Wettbewerb um den schönsten Kuchen für den Kuchenbasar. Alle anwesenden Helferkinder konnten abstimmen, und nach Auszählung der Stimmen lagen die Hasenklasse und die Rabenklasse gleichauf. Somit haben wir zwei Sieger.

Heute, zu Beginn der 1. Stunde, fand nun die Übergabe der Preise durch den Förderverein statt. Die Kinder freuten sich sehr über Bälle, Springseile, Hula hoop-Reifen und andere Spielsachen für den Pausenhof.

GetAttachment (1)

Hase-Flex

 

 

 

GetAttachment (2)

Rabe-Flex

In Fahrradmarkt veröffentlicht | Kommentare geschlossen

21.05.2016: Rückblick Kinderflohmarkt: Sonnenschein und glückliche Kinder

Am 21. Mai 2016 hat es Petrus wieder gut mit uns gemeint. Pünktlich zum Aufbau der ersten Flohmarktstände schickte er seinen Sonnenschein herab. Die ersten Verkäufer machten sich schon ab 8:30 Uhr ans Werk, um perfekt für ihre großen und kleinen Käufer vorbereitet zu sein.

Um 10:00 Uhr ging es los. Viele interessierte Käufer schlenderten gemütlich durch die Reihen. Es wurden viele Waren für Kinder angeboten. Neben Kinderkleidung sowie Spielzeug wurden auch Bücher, Musik-CDs und Filme angeboten. Das Feedback der Verkäufer war durchweg positiv.

Für die Stärkung zwischendurch war natürlich auch gesorgt. Selbstgemachten Kuchen, Hotdogs á la IKEA und Getränke wurden dankbar von den kleinen und großen Käufern und Verkäufern angenommen. Eine Pause zwischendurch war auch wirklich von Nöten, denn ein Rundgang allein hat bei all den vielen schönen Waren nicht ausgereicht.

Gegen 13:30 Uhr neigte sich der Flohmarkt seinem Ende zu.

Ein großes Dankeschön an dieser Stellen an alle fleißigen Helfer und Unterstützer, den:
– Mitarbeitern des Hortes
– Mitarbeitern der Schule
– vielen Eltern unserer Schulkinder
– Mitgliedern des Fördervereines

Impressionen:

IMG_8671 IMG_8660 GetAttachment (4)

In Flohmarkt veröffentlicht | Kommentare geschlossen

29.04.2016: Bienenstich und Sonnenschein – Einweihung des neuen Bienenhauses

Am vergangenen Freitag fand bei schönstem Sonnenschein die Einweihung unseres neuen „Bienenhauses“ statt. Feierlich wurde der Schlüssel vom Vorstand des Fördervereins der Schule an die Mitglieder und den Leiter der Bienen AG übergeben. Spenden an unseren Verein und Einnahmen aus diversen Vereinsprojekten haben dieses schöne Projekt finanziell ermöglicht. Ein ganz großer Dank geht an alle fleißigen Helfer, die bei der Errichtung des Bienenhauses geholfen haben.

Während unserer Einweihungsfeier hatten die Kinder und Vereinsmitglieder Gelegenheit, sich das Bienenhaus anzusehen und die Bienen-AG kennen zu lernen. Herr Makowski, der ehrenamtliche Leiter der Bienen AG, erzählte sehr anschaulich über diese fleißigen Tierchen und über den Umgang der Kinder mit den Bienen. Neben zahlreichen Informationen zur Bienenhaltung gab es auch diverse Honigsorten zu probieren.

Bei Kaffee, Saft und Bienenstich hatten alle einen schönen und vor allem informativen Nachmittag.

 

IMG_8448

Bienen-Haus mit Bienenstöcken

IMG_8455

Schlüsselübergabe an Florian von der Bienen AG

IMG_8460

Der Leiter der Bienen AG Herr Makowski mit einer Nachwuchs-Imkerin

In Allgemein, Förderverein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Kinderflohmarkt am 21.5.2016

Kinderflohmarkt_2016

Am Samstag, den 21. Mai findet von 10 Uhr bis 13 Uhr in der Grundschule Niederheide ein Kinderflohmarkt statt.

Verkauft wird alles rund ums Kind: Spielzeug, Sammelkarten, Kuscheltiere, Kleidung, Schuhe, Autositze, Kinderwagen, Reisebetten, Kleinmöbel, Sportgeräte, Schulbücher, Kinderbücher, etc. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, Saft, Selters und Bratwurst vom Grill gesorgt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Mitmachen darf jeder, der Aufbau kann ab 9 Uhr beginnen. Decken, Stühle, Tische, Sonnenschirme usw. sind vom Verkäufer mitzubringen. Die Aufsichtspflicht für die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen liegt bei den Erziehungsberechtigten.

Die Standgebühr beträgt 4 Euro für einen Tisch. Zusätzlich soll jeder Verkäufer einen selbstgebackenen Kuchen bei der Marktleitung abliefern. Die Standgebühren sowie die Erlöse aus dem Kuchen- und Hotdog-Verkauf gehen an den Förderverein – und kommen so direkt unseren Schülern zugute.

Um Anmeldung für die Standplätze wird gebeten; unsere Hortleiterin Frau Grünewälder erreichen Sie unter 03303 / 596 49 71. Kurzentschlossene Verkäufer können auch einfach am Sonntag um 9 Uhr in unsere Schule kommen.

Wir freuen uns auf Sie und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Ihr Evangelisches Johannesstift Jugendhilfe und
Ihre Freunde und Förderer der Grundschule Niederheide

In Flohmarkt veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Ordentliche Mitgliederversammlung am 17.03.2016

Unserer Jahreshauptversammlung findet am 17. März 2016 statt, Beginn 19 Uhr.

Ort:
Restaurant „Bel Paese“
Berliner Straße 57
Hohen Neuendorf

Themen/Vorschlag zur Tagesordnung:
– Rechenschaftsbericht des Vorstandes und des Schatzmeisters
– Abschlussbericht des Kassenprüfers
– Entlastung des Vorstandes für 2015
– Entlastung des Kassenprüfers für 2015
– Auswertung Fahrradmarkt 2016
– Projekte und Veranstaltungen 2016

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand
Sina Vigano, Sabine Dehne, Holger Klooß

In Förderverein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

7. Fahrradmarkt am 12.03.2016

Kaufen und Verkaufen gebrauchter Fahrräder!
Am Sonnabend, den 12. März 2016, findet ab 14 Uhr in der
Turnhalle der Grundschule Niederheide der 7. Hohen Neuendorfer Fahrradmarkt statt. Unter der Leitung des Fördervereins werden gebrauchte Fahrräder, Radanhänger, Kindersitze, Rollerblades, Skateboards, Dreiräder, Roller, Laufräder, Bobbycars – daher alles was rollt – verkauft. Zehn Prozent des Erlöses gehen an den Förderverein und kommen so direkt unseren Kindern zugute.
Warenannahme:
Am Vormittag, von 9 Uhr bis 12 Uhr, bringen Sie Ihre Räder etc. in die Turnhalle der Grundschule Niederheide. Dort werden sie registriert und mit dem von Ihnen festgelegten Preis versehen.
Verkauf:
Von 14 Uhr bis 16 Uhr ist der Fahrradmarkt für jedermann geöffnet und der Förderverein verkauft Ihre Waren. Der Käufer erhält sein „neues“ Rad und einen Beleg, welcher den Kauf bestätigt. Ab 16 Uhr werden die vereinbarten Verkaufserlöse ausgezahlt und nicht verkaufte Räder zurückgegeben.
Mit Kaffee und Kuchen, Saft und Selters läßt sich die Wartezeit verkürzen.
Wir freuen uns besonders, dass auch in diesem Jahr die Bratwurst von der Fleischerei Grönke gesponsert wird.
Bitte informieren Sie auch Ihre Verwandten, Freunde und Bekannten. Je mehr Räder zusammenkommen, um so besser. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und eine radgefüllte Turnhalle.
Impressionen vom 7. Fahrradmarkt:
DSC_4332
DSC_4346
DSC_4362
DSC_4408
In Fahrradmarkt veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Spielzeug-Basar am 15.11.2015

„Bald nun ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit…“
Etwas früh – so mitten im Oktober – werden Sie denken. Richtig, aber große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus.
Der Förderverein hat in diesem Jahr noch ein Event für Sie in petto. Wir veranstalten erstmals einen Spielzeugbasar mit Blick auf die Weihnachtszeit.

Unser Motto dazu heißt:
„Pssst, nur für Erwachsene! – Geschenke für Kids –
In aller Heimlichkeit shoppen bei Bratwurst, Kuchen und Getränken“.

Das bedeutet auch wirklich: Nur für Erwachsene!
Sie können in Ruhe und in aller Heimlichkeit schöne Spielsachen auswählen und kaufen, während ihre Kinder nichtsahnend zu Hause spielen und vielleicht schon hin und wieder von Weihnachten träumen. Kann Geschenke kaufen stressfreier sein?

Wann?   am 15. November 2015
Uhrzeit? 10-13 Uhr
Wo?         Sporthalle der Grundschule Niederheide
Goethestraße 1, 16540 Hohen Neuendorf

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Informationen für Verkäufer

Platzangebot:           70 Stände (Tapeziertische)
Standmiete:              5 Euro und ein Kuchen
Aufbau der Stände: 15.11.2015 ab 9 Uhr
Telefonische Anmeldung erbeten unter 03303 / 5964971

Angeboten werden sollen ausschließlich Spiele, Spielzeuge, Kinderbücher und Kinder-CD/DVD.

Impressionen vom 1. Spielzeugbasar:





In Allgemein veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Kinderflohmarkt am 9.5.2015

Kinderflohmarkt

In Flohmarkt veröffentlicht | Kommentare geschlossen

6. Fahrradmarkt am 28. März 2015

In Fahrradmarkt veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Geschichte darf nicht Geschichte werden! Petition gegen den neuen Lehrplan

Robert Rauh (47) ist Geschichtslehrer am Barnim-Gymnasium in Berlin-Hohenschönhausen. Im Jahre 2013 wurde er als einer der besten Lehrer des Jahres mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet.

Er kämpft für den Erhalt des Geschichtsunterrichts in Brandenburg und Berlin. Denn gemäß den Planungen der Ministerien, wird es in den Klassen fünf und sechs künftig kein eigenständiges Fach Geschichte mehr geben. Stattdessen wird ein Fach „Gesellschaftswissenschaften“ eingeführt, zu welchem Elemente aus Geschichte, Geografie und Politischer Bildung gehören sollen.

Kurfürst Friedrich Wilhelm mit seiner ersten Ehefrau Luise Henriette von Nassau-Oranien

Der Große Kurfürst Friedrich Wilhelm mit seiner ersten Ehefrau Luise Henriette von Nassau-Oranien, Gemälde von Gerrit van Honthorst (1647)

Rauh sieht es u. a. als problematisch an, dass in dem neuen Fach Gesellschaftswissenschaften (Kl. 5/6) bei den obligatorischen Themenfeldern die historischen Epochen Ur- und Frühgeschichte, Antike und Mittelalter kaum noch auftauchen: die Alt- und Jungsteinzeit lediglich beim Thema „Ernährung“, Ägypten bei „Wasser“, Rom bei „Stadt“, das Römische Reich bei „Europa“ und die athenische Demokratie bei „Demokratie und Mitbestimmung“.

Auch die Chronologie ist aufgehoben, da die Reihenfolge der Themenfelder wählbar ist (vgl. Rahmenlehrplan der Gesellschaftswissenschaften, S. 18). Zudem werden das Fach Gesellschaftswissenschaften nun auch Lehrer unterrichten, die keine universitäre Ausbildung in Geschichte absolviert haben. Die Folge ist eine Entprofessionalisierung des Faches Geschichte.

Robert Rauh hat deshalb eine Petition gegen die Pläne der Ministerien gestartet, die seit Anfang März auf der Plattform openpetition steht. „Geschichte darf nicht Geschichte werden!“ lautet der Aufruf. Zu den Erstunterzeichnern gehören Dr. Peter Stolz (Vorsitzender des Berliner Geschichtslehrverbandes) sowie Dr. Günter Kolende (Vorsitzender des Brandenburger Geschichtslehrerverbandes).

http://www.schul-gerecht.de/index.php/2015-petition

Direktlink zur Petition

Wir möchten Sie bitten, sich mit dem verlinkten Petitionstext vertraut zu machen, sich eine Meinung zum Thema zu bilden und bei Zustimmung ebenfalls zu unterzeichnen.

Weitere Informationen:
Tagesspiegel (2. März 2015): Aufstand gegen neuen Lehrplan für Geschichte
Tagesspiegel (3. März 2015): 300 wütende Geschichtslehrer lassen Dampf ab
Märkische Allgemeine (19. Januar 2015): Kampf um den Geschichtsunterricht
Neues Deutschland (4. März 2015): Zwischen »Laberfach« und Lebensnähe
Märkische Online-Zeitung (4. März 2015): Lehrpläne rufen Widerstand hervor

In Allgemein, Förderverein, Grundschule Niederheide veröffentlicht | Kommentare geschlossen
  • Wir danken besonders:

    Business Computer Network SolutionsBerit Schirrow - KommunikationsdesignDie Wurst zum Fahrradmarkt: Fleischerei & Partyservice Grönke